„Tag des Patienten“: Patienten nutzten Beratungsangebot

Aktuell-Portalteaser, Neues aus den Kliniken, Pressemeldung

Dass Patienten ihre Rechte und Einflussmöglichkeiten geltend machen können, ist im Patientenrechtegesetz verankert. Zum „Tag des Patienten“ am 26. Januar haben bundesweit Kliniken mit Veranstaltungen auf die Rechte von Patienten aufmerksam gemacht. Auch das St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh hat sich mit einem Infostand an dem Aktionstag beteiligt. Qualitätsmanagerin Stefanie Wiesebach und Patientenfürsprecher Friedhelm Schüngel [Foto] standen für Fragen rund um die Themen Patientenzufriedenheit und Patientenrechte zur Verfügung. „Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Patienten gut informiert und zufrieden mit der Behandlung sind. Deshalb haben wir diesen Tag genutzt, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen“, so das gemeinsame Ziel. Über das Beschwerdemanagementsystem „OffenGesagt“ können Patienten jederzeit Ideen, Vorschläge, Lob und Kritik schnell und unbürokratisch weitergeben. „Wir bearbeiten jede Rückmeldung zeitnah, auf Wunsch nehmen wir Kontakt zu dem Patienten auf“, erklärt Stefanie Wiesebach. Friedhelm Schüngel ist ehrenamtlicher Patientenfürsprecher und hat als unabhängiger Ansprechpartner immer ein offenes Ohr für die Belange der Patienten.

Aktuell-Portalteaser, Neues aus den Kliniken, Pressemeldung